Bundestrainer Dirk Bauermann sichtete 96 Jungen aus 8 Bundesländern in Nürnberg


Am 08./09.03.2008 fand eines der vier Vorauswahlturniere des Projektes „Talente mit Perspektive“ in der Sporthalle der Bertolt Brecht Schule statt. Die ING-DiBa und der Deutsche Basketball Bund hatten 96 Jungen in der Alterklasse U14 aus den acht Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nach Nürnberg eingeladen. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Präsidenten des Bayerischen Basketball Verbandes, Dr. Winfried Gintschel, und Gastgeber Markus Schmidt von den Frankenbasket. Bürgermeister Horst Förther war am Sonntag vorbei, um sich selbst ein Bild von den jugendlichen Basketballern zu machen und ein paar Worte an die Teilnehmer zu richten. „Ich freue mich, dass die ING-DiBa und der Deutschen Basketball Bund sich für Nürnberg als Standort entschieden haben. Den 24 nominierten Kaderspielern gratuliere ich recht herzlich und wünsche Ihnen auf Ihrem weiteren Weg viel Erfolg.“

Bundestrainer übernahmen die Sichtung der Talente

An beiden Spieltagen sichteten die Bundestrainer Frank Menz (Bundestrainer A2-Kader Herren), Kay Blümel (Bundestrainer U18) und Alexander Krüger (Bundestrainer U16) die Spieler und waren begeistert von dem hohen Niveau der Mannschaften. Auch Holger Geschwindner, Mentor von NBA-Star Dirk Nowitzki, folgte am Samstag der Einladung, den Basketball-Nachwuchs zu sichten. Am Sonntag bekam das Trainergespann Unterstützung durch Dirk Bauermann (Bundestrainer A1-Kader Herren), der es sich als Schirmherr dieses Projektes auch nicht nehmen lies, ein paar persönliche Worte an die Teilnehmer zu richten. “Ich freue mich, dass der Deutsche Basketball Bund mit der ING-DiBa einen Partner gefunden hat, der Impulse im Bereich der Jugendförderung setzt und Anreize für den deutschen Basketball, für euch, schafft. Für den ein oder anderen von euch ist dieses Wochenende ein erster, wichtiger Schritt in Richtung einer erfolgreichen Basketballkarriere. Ich freue mich bereits darauf, die besten von euch in den Jugendnationalmannschaften wieder zu sehen.“
Nach den spannenden Platzierungsspielen am Sonntag, nominierten die Bundestrainer in Absprache mit den Landestrainern 24 Spieler für das Finale am 11./12.05.08 im hessischen Wetzlar. Bei diesem Finalturnier wird schließlich das neue ING-DiBa Perspektive Team gesucht.

Folgende 24 Spieler wurden von den Bundestrainern nominiert:

Team Nürnberg 1:  
Tim Leonhardt (TV Saarlouis), Markus Möllendorf (BC Dresden), Rick Johnson (BC Wiesbaden), Henry Volkert MTV Gießen), Moritz Tielemann (TVG Baskets Trier), Kalidou Diouf (USC Heidelberg), Phillipp Winter (Förderverein Bamberg), Niklas Würzner (USC Heidelberg), Lasse Steinort (USC Heidelberg), Christoph Dippold (Förderverein Bamberg), David Taylor (BBC Bayreuth), Phillip Daubner (Post SV Nürnberg/ Franken-Hexer)

Team Nürnberg 2:
Nicolas Burghard (TV Saarlouis), Kilian Leuteritz (BV Chemnitz), Max Leonhardt (BV Chemnitz), Johannes Becker (Eintracht Frankfurt), Danimir Doncevic (Post SV Koblenz), Malik Müller (SG Urspringschule), Lucas Wagner (Förderverein Bamberg), Paul Zipser (USC Heidelberg), Jonas Voitl (TV Weil 1884), Marius Eberhardt (BBC Nürnberg/ Franken Hexer), Hendrik Land (Förderverein Bamberg), Nicolas Wolff (ASC TH Mainz)

Diese zwei neu formierten Talentteams nehmen am bundesweiten Finale am 11./12.05.2008 in Wetzlar teil. Im Verlauf des Finalturniers werden die talentiertesten 12 Mädchen und Jungen gesucht, die den neuen ING-DiBa Perspektivkader bilden.

Filmbeitrag

Zurück